<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=307244649728517&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
April 29, 2019

Beschreiten Sie den Weg in die Digitalisierung der Produktionstechnik

Wonderware
Wonderware
contact@wonderware.com

Wonderware is the global leader in Human Machine Interface (HMI), SCADA and real-time operations management software. Wonderware solutions enable production and industrial operations to synchronize with business objectives to achieve speed, flexibility and sustained profitability. Wonderware software delivers significant cost benefits for designing, building, deploying and maintaining robust applications for manufacturing and infrastructure operations.


Verpassen Sie keine wichtige Entwicklung in den Bereich der industriellen Automatisierung mehr

Abonnieren Sie unseren Wonderware-Newsletter

Die digitale Transformation verspricht reduzierte IT/OT-Kosten und neue Chancen auf eine höhere Investitionsrendite, weil damit Menschen und Prozesse mittels digitaler Technologien besser miteinander verzahnt werden. Dies führt zu Optimierungen sowohl auf der betrieblichen als auch betriebswirtschaftlichen Ebene.

Digitale Technologien verändern derzeit in hohem Tempo viele Bereiche unseres Lebens, so zum Beispiel wie wir kommunizieren, wie wir Produkte und Dienstleistungen wahrnehmen und wie wir sie konsumieren.

In ähnlicher Weise verändern digitale Technologien auch unsere Arbeitswelt –
z. B. wie Unternehmen geführt und zur Wertschöpfung gebracht werden.

Die digitale Transformation des Unternehmens ist eine Voraussetzung für den Erhalt seiner Wettbewerbsfähigkeit, weil mit Hilfe der beschleunigenden Effekte digitaler Technologie auf Geschäftsprozesse, Arbeitsabläufe und Modelle die Effizienz und Rentabilität verbessert und ganz neue Kundenerfahrungen und Geschäftsmöglichkeiten geschaffen werden.


Digitaler Reifeprozess in der Produktion

Im Produktionsbereich können wir uns die digitale Transformation als ein Reifegradmodell vorstellen, mit dem wir Menschen und Prozesse immer weiter an digitalen Technologien ausrichten, um die Kapazitäten zu erhöhen und die Kosten zu senken, und somit die betriebliche Effizienz und Effektivität kontinuierlich verbessern.

Ein Produktionswerk könnte mit Prozessautomatisierung auf Basis digitaler Steuerungssysteme und den damit verbundenen Vorteilen bezüglich Produktivität und Wiederholbarkeit angefangen haben.

Der nächste Schritt ist der Einsatz von Informationstechnologien und Softwareanwendungen, um damit Papier zu ersetzen und die Effizienz der betrieblichen Aktivitäten rund um Material-, Produktions-, Qualitäts- und Betriebsmittelmanagement in der Fertigung zu steigern.

Die Rendite aus der für das Manufacturing Operations Management (MOM) verwendeten Informationstechnologie basiert auf Kosteneinsparungen und  Qualitätssteigerungen, erreicht durch Anwendungen wie Manufacturing Execution Systems (MES), die auf die speziellen Bedürfnisse von Produktionsanlagen bezüglich Funktions- und Echtzeit-Informationsmanagement zugeschnitten sind.

Optimierung_in_ZahlenAngaben von Anwendern über durchschnittlich erzielte Verbesserungen beim Einsatz von AVEVA Manufacturing Execution Systems


Technologische Fortschritte eröffnen neue Chancen bei der Investitionsrendite

Technologie entwickelt sich kontinuierlich weiter und verspricht fallende Kosten für die IT/OT-Umgebung und die industrielle Nutzung moderner Technologien. Das eröffnet neue Möglichkeiten für Initiativen in Richtung Operational Excellence.

Die digitale Transformation in der Produktion umfasst viele derselben Aspekte, die wir aus der breiter gefassten  betriebswirtschaftlichen Transformation kennen: z. B. die digitale Transformation von betrieblichen Prozessen sowie die engere Zusammenarbeit über Organisations- und Funktionsgrenzen hinweg.

Multi-site

 

Unternehmen mit mehreren Standorten erhalten eine umfassendere, transformatorische Sicht auf die Produktion, um signifikante und einzigartige Gewinnmöglichkeiten zu erkennen:

  • Reduzierte Gesamtkosten (TCO) für unternehmensweite Manufacturing Execution Systems (MES) – Einsparungen nicht nur in der Software- und Template-Entwicklung, sondern auch in Bezug auf Infrastruktur, Hardware und Beschaffung.
  • Operative Exzellenz – eine Unternehmenskultur, die sowohl schlank als auch einer kontinuierlichen Verbesserung verpflichtet ist, benötigt globale Best Practices und unternehmensweiten Zugang zu einheitlichen KPIs.
  • Compliance – Ein durchgängiger, dokumentierter Ansatz minimiert das Risiko
  • Agilität – Ein vernetztes Unternehmen, Transparenz und Zugang zu Informationen erhöhen die Fähigkeit zu zeitnahen Innovationen.

Erfahren Sie im Video, wie ein modellgestützter MES-Ansatz die digitale Transformation wiederverwendbarer Best Practices, nachhaltiger Standardisierung und kontinuierlicher Verbesserungen sowohl für Einzelbetriebe als auch für standortübergreifende Produktionsbetriebe ermöglicht.

 

 


Wie Sie die Reise zur digitalen Transformation am besten beginnen

Die Einführung digitaler Technologien ist nicht das Ziel dieser Reise - vielmehr definieren die strategischen Prioritäten eines Unternehmens die Maßnahmen, den Fahrplan und die Schwerpunkte zur Steigerung der digitalen Fähigkeiten und des digitalen Reifegrads in der Produktion.

Der Plan muss eine breitgefasste Sicht auf die digitale und betriebswirtschaftliche Transformation bieten und eine nachhaltige Plattform schaffen, die wachsen und digitale Funktionen und Geschäftsänderungen übernehmen kann.

In dieser Blog-Reihe wollen wir untersuchen, wie man das Geschäftspotential eines Produktionsunternehmens durch unternehmensweite Standardisierung und Implementierung einheitlicher Prozesse und Informationsmodelle bestmöglich ausschöpft.


Wonderware by AVEVA kombiniert erstklassige Branchensoftware und -Kompetenz mit dem umfassenden Fachwissen seines Partner-Ökosystems. Das Ergebnis: wiederverwendbare und nachhaltige Lösungen für das Manufacturing Operations Management sowie Manufacturing Execution Systems, mit denen Branchen sowohl einzelne Anlagen als auch die standortübergreifende Produktion transformieren können.

Erfahren Sie im persönlichen Gespräch, wie AVEVA Sie bei der Transformation Ihrer Produktion unterstützen kann.

Autor: Keith Chambers ist für die strategische Ausrichtung, Vermarktung und Entwicklung des Operations Management-Portfolios von AVEVA weltweit verantwortlich. Er kann auf eine mehr als 20-jährige Erfahrung im Automatisierungs-, Software -und MES-Geschäft zurückgreifen. Sein Schwerpunkt: produktionstechnische Software in den Branchen der Lebensmittel- und Getränke-, Konsumgüter- und Life-Sciences-Industrie.